08.12.2020

Neuer CTO bei ACTINEO

Marco Meisen übernimmt am 1. Januar 2021 die Position des Chief Technology Officer (CTO) bei ACTINEO. Der Diplom-Wirtschaftsinformatiker mit langjähriger Erfahrung in agilen Management- und Entwicklungsmethoden wird die weitere technologische Entwicklung des Kölner InsurTechs lenken und die digitalen Prozesse ausbauen.

„Eine konsequent digitale Ausrichtung ist für ACTINEO als InsurTech von zentraler Bedeutung“, erklärt Olav Skowronnek, Gründer und Geschäftsführer von ACTINEO. „Mit Marco Meisen als CTO wird die Geschäftsführung für das weitere Wachstum mit der notwendigen technologischen Kompetenz verstärkt. Zugleich holen wir mit ihm einen ausgewiesenen Plattformexperten an Bord, der uns dabei unterstützt, die digitalen Strukturen im Unternehmen weiter auszubauen und unser digitales Ökosystem für die Regulierung von Personenschäden stetig zu erweitern.“

Marco Meisen freut sich nach verschiedenen Führungsaufgaben in agilen Softwareorganisationen auf die neue Herausforderung in der Versicherungswirtschaft. „Bei ACTINEO, einem wichtigen Innovator für die Branche, werde ich mit vollem Engagement meine digitalen und agilen Kompetenzen einbringen“, kommentiert er seine neue berufliche Aufgabe. „Mein Ziel ist es, unsere Versicherungskunden mit innovativen Produkten zu begeistern und ACTINEO zu einem Digitalhub für die Personenschadenregulierung in den Komposit-Sparten sowie für die Leistungsbearbeitung in den Personenversicherungen zu entwickeln. Dabei werde ich auch den direkten Austausch mit unseren Kunden suchen und mich als interner und externer Mittler und Katalysator zwischen Produkt- und IT-Welt positionieren, um die digitale Produktentwicklung bei ACTINEO weiter zu verbessern.“

Marco Meisen ist diplomierter Kaufmann und Wirtschaftsinformatiker. Er hat vielseitige Erfahrung in agilen Softwareorganisationen und blickt auf mehr als fünfzehn Jahren Führungserfahrung in den unterschiedlichsten Branchen zurück. Nach seiner Offizierskarriere in verschiedenen Leitungsfunktionen bei der Bundeswehr wurde Marco Meisen 2010 Head of Engineering und Agile Coach bei d.velop, einem führenden Anbieter von Enterprise-Content-Management-Systemen. Von 2013 bis 2017 war er Teamleiter beim Technologieberatungsunternehmen Cassini Consulting, wo er eine Einheit für agile Businesstransformation aufbaute und Kunden aus unterschiedlichen Branchen bei der agilen Reorganisation unterstützte. Zuletzt agierte Marco Meisen als Chief Technology Officer bei Chefkoch, einem Gruner+Jahr-Webportal und Europas größter Food-Plattform. Dort verantwortete er die technologische Weiterentwicklung der Plattform und strukturelle Verbesserungen im Unternehmen. Im Januar 2021 übernimmt Marco Meisen die Position als weiterer Geschäftsführer (CTO) bei ACTINEO.