30.03.2021

Nachhaltige Unterstützung

Seit einiger Zeit unterstützen bereichsübergreifende Teams von ACTINEO die Versicherungskunden in der Sparte Unfallversicherung bei der Bearbeitung von Erstschäden – sowohl beim Abbau von Rückständen als auch im Regelbetrieb. Verena Klumb, Geschäftsführerin bei ACTINEO, zieht eine erste Bilanz.

Das Leistungsportfolio reicht von der Kontrolle und Ergänzung bereits erfasster Daten über die Prüfung, Berechnung und Auszahlung des Krankenhaustagegeldes sowie die Führung der dazugehörigen Korrespondenz bis zum Setzen von Reservevorschlägen. Die Bearbeitung erfolgt in der Regel im Schadensystem des Kunden.

„Im Jahr 2019 haben wir begonnen, erste ACTINEO Teams bei der Erstschadenbearbeitung für unsere Kunden einzusetzen, inzwischen ist der Service zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden“, berichtet Verena Klumb, Geschäftsführerin bei ACTINEO. So haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sukzessive mehr Kompetenzen erhalten, damit sie eigenständig Freigaben und Auszahlungen vornehmen sowie Reserven setzen können.

Der Prozess wird je nach Kunde und Aufgabenstellung individuell aufgesetzt. Auch wenn das Ziel einer langfristigen und stabilen Zusammenarbeit im Vordergrund stehe, könne die Unterstützung im Bedarfsfall auch saisonale Ausfälle oder Schwankungen kompensieren, so Verena Klumb. Als guter Einstieg habe sich erwiesen, zu Beginn des Projekts Schulungen mit und bei den Kunden durchzuführen, um den wechselseitigen Kenntnisstand zu vertiefen. Das habe dazu beigetragen, dass sich die Teams schnell in die jeweiligen Sachverhalte einarbeiten konnten. So mache der ACTINEO-Einsatz die Schadenbearbeitung schneller, günstiger und flexibler. Zugleich leiste er einen wichtigen Beitrag zur Kundenzufriedenheit aufseiten der Versicherten.