26.10.2021

Fälle im Personenschaden medizinisch richtig bewerten

Die fundierte medizinische Risikobewertung eines Personenschadenfalls ist für die Kosteneinschätzung, die Reservesetzung, aber auch für die Genesung von Geschädigten essenziell.

ACTINEO bietet für die Sparten Allgemeine und Kfz-Haftpflicht sowie für Haftpflichtversicherer im Heilwesen eine Risikobeurteilung aus medizinischer Sicht an. Diese unterstützt Versicherer zu einem frühen Zeitpunkt bei der Einschätzung von Ausmaß und Schwere des Personenschadens. Dabei wird beispielsweise nach Aktenlage geklärt, welche Operationen oder Reha-Maßnahmen notwendig sein könnten oder welches Pflegerisiko zu erwarten ist. Auch die Einschätzung des Vorversterblichkeitsrisikos spielt eine wesentliche Rolle, um die Reserve auf die gesamte Lebenszeit berechnen zu können.

Die ärztliche Stellungnahme im Rahmen des medizinischen Zukunftsschadens setzt demgegenüber mit der Beantwortung ähnlicher Fragestellungen zu einem späteren Zeitpunkt an, wenn Dauerschäden und die Folgen des Unfalls überwiegend bekannt sind. Dabei erfolgt eine Einschätzung der zukünftigen Heilbehandlungskosten, mit der sich zum Beispiel Reserve-Neusetzungen erstellen, Sammelbesprechungen vorbereiten oder Abfindungsangebote bei Vergleichsverhandlungen fachkundig beurteilen lassen.

Sie interessieren sich für die medizinischen Risikobewertung durch ACTINEO? Nehmen Sie Kontakt auf:
Nathalie Evert, Inside Sales Manager